Am 02.09.2018 erwarten wir bis zu 400 Starterinnen und Starter! Vom Einsteiger bis zur 2. Bundesliga geht das ganze Leistungsspektrum an den Start.

Eine solche Veranstaltung lässt sich jedoch nicht durch wenige Schultern stemmen. Ein überschaubarer Kreis von Aktiven befindet sich bereits in der Vorplanung und erste Vorbereitung sind auch schon „in die Wege“ geleitet. Das alles ist aber obsulet, wenn wir am Tag der Tage nicht genügend (Wo)manpower zusammenbringen. Die Aufgaben sind vielfältig und umfangreich. Es gibt beliebte und nicht so beliebten Aufgaben, aber auch dafür – und insbesondere dafür – brauchen wir viele Unterstützer.

 Ein kleiner Überblick über die Aufgaben:

Am Vortag müssen die Vorbereitungen mit dem Aufbau der Schwimmhalle, der Wechselzone sowie der Beschilderung und Absperrung der Rad- und Laufstrecke getroffen werden.

Am „Raceday“ werden dann die letzten Handgriffe erledigt und insbesondere die Sperrungen „aktiviert“. Da sind zunächst die Ausgabe der Startunterlagen und eventuelle Nach- bzw. Ummeldungen zu organisieren. Im Schwimmbad brauchen wir Zeitnehmer, Betreuungspersonal für die Athleten, Zeiterfasser und Boten für die Datenübermittlung. In  der Wechselzone werden Starter für den Jagdtstart, benötigt, die Athleten müssen versorgt sein und den Auf- und Absteigepunkt muss jemand kontrollieren. Die Radstrecke muss an jedem Querungspunkt abgesichert sein! Dies ist wohl eines der brisantesten aber wichtigsten Aufgabe und braucht auch die meisten Helfer. Gleiches gilt für die Laufstrecke, wobei hier nicht so viele Punkte abzusichern sind. Dafür benötigt es noch Führungsradler für die Spitzenläufer. Auch im Ziel braucht es „Personal“ für die Erfassung des Einlaufes, die Athletenversorgung, die Siegerehrungen. Und dann kann auch noch die Dopingkontrolle kommen – dann haben wir als Veranstalter auch noch 2 Chaperons (Pippi-Aufpasser) zusätzlich zu stellen. Wer glaubt, dass nun alles vorbei ist, der irrt. Natürlich muss auch alles wieder zurückgebaut werden – und zwar noch an diesem Tag!

Man sieht, es braucht viele Hände, um solch eine Veranstaltung zu stemmen. Wir wollen nicht jammern, denn insbesondere durch die Stadtwerke als Betreiber des Schwimmbades und die Stadt Baunatal erfahren wir eine tolle Unterstützung. Aber ohne Helferinnen und Helfer wird es nicht gehen! Bisher haben wir leider nie den luxeriösen Zustand erreicht, die Freiwilligenbelastung auf ein Minimum zu reduzieren. Unser Traum, auf der Radstrecke möglichst eine Art „Schichtbetrieb“ einzurichten, hat sich bisher noch nie erfüllt.

Für die Verantwortlichen der Organisation ist das Problem, dass wir zu einem bestimmten Zeitpunkt Planungssicherheit haben müssen, denn mit einer nicht ausreichenden Zahl von Helfenden werden wir die Veranstaltung nicht stemmen können und absagen müssen.

Wir brauchen EUCH!!! Jede und jeden Einzelnen! Egal, ob alt oder jung, Mann oder Frau, blond oder dunkelhaarig, lang oder kurz – je mehr Helfende an den Start kommen desto geringer ist die Belastung für alle. Also bitte meldet euch an, und am besten auch noch Mutti und Vatti, Nichten und Neffen, Oma und Opa, Freundinnen und Freunde.

Um planen zu können, haben wir uns eine Deadline gesetzt. Wir bitten um eure Anmeldung als Helferin oder Helfer auf unserer Homepage bis zum 17. Juli 2018.

HELFER-ANMELDUNG 

 Wir freuen uns auf eure Anmeldung!!!!

Viele Grüße vom ORGA-Team