Springe zum Inhalt

  1. Platz beim Mittelmoseltriathlon - Regionalliga am 18.6.17

Team

Die Damenmannschaft hatte ihren Saisonauftakt am 18.6.17 beim Mittelmoseltriathlon in Zell an der Mosel. In Vorfreude auf die schöne Landschaft sowie einen gut organisierten Triathlon und mit Spannung auf die Stärke der anderen Mannschaften, reisten wir gen Westen. Der Wettkampftag wurde zum Glück nicht so heiß wie angekündigt und so waren die Bedingungen gut. Da die Mosel 23 Grad hatte, wurde ohne Neoprenanzug bei angenehmen Wassertemperaturen geschwommen.

Laura

Claudia

Laura konnte als extrem starke Schwimmerin stieg als zweite Frau aus der Mosel und hatte zunächst einen deutlichen Vorsprung auf das restliche Damenfeld. Kristina, Claudia und Meike trafen ungeplant im Wasser aufeinander und da das Tempo passte, absolvierten sie die 700 m gemeinsam. Die Radstrecke war durch einen 6 km langen Anstieg geprägt. Hier konnten Kristina und Claudia einige Plätze gut machen und Meike und Laura zeigten Mut  und gute Radbeherrschung in der anschließenden Abfahrt. Kristina, die in dieser Saison den Fokus auf die Mitteldistanz hat, konnte sich im anschließenden Lauf um weitere Plätze nach vorn schieben und kam mit Platz 11 als erste der KSV-Damen ins Ziel. Claudia und Laura mussten beim Laufen zu viele  Athletinnen an sich vorbeiziehen lassen und endeten mit Platz 25. und 27. Meike (29.) ebenfalls in Vorbereitung  auf eine Mitteldistanz kam nach guter Schwimmleistung konstant durch den Rest des Rennens.

Kristina

Durch Umbau der Mannschaft und dadurch, dass die anderen Mannschaften stärker geworden sind - die beiden Aufsteiger aus der Hessenliga gleich auf Platz 1 und 2 - finden wir uns in der Liga etwas weiter hinten wieder als gedacht. Leider werden wir im kommenden Rennen geschwächt an den Start gehen. Danach ist für die beiden letzten Rennen noch Luft nach oben.

Ziel

KSV Baunatal Triathlon
KSV Baunatal Triathlon
Regionalligateam Damen
Regionalligateam Damen
Team 2. BL
Team 2. Bundesliga
Team Brille 1
Team Brille 1

Rene Schneider (Leiter Kommunikation und Geschäftsführungsbüro) schickt die Baunataler Triathleten ins Rennen. Einen Tag vor dem Saisonstart in der Barockstadt Fulda trafen sich Athleten und Sponsoren zum Trainingstreffen in Baunatal.  Die Baunataler werden auch in diesem Jahr mit dem EAM Logo auf der Brust  die  Saison in Angriff nehmen . Eduar Lasar von  Brille 1 und der Aquapark Baunatal sind auch wieder mit von der Partie und unterstützen die Teams .   Beim morgendlichen Schwimmtraining wurden die Sportler aufmerksam von Kameras beobachtet. Filmaufnahmen auf , über und unter Wasser für einen Werbefilm des Aquaparks waren im Gange.

Diese Team´s gehen für den KSV in bei Ligarennen an den Start:

  1. Bundesliga Männer

Regionalliga Damen

1.Hessenliga Männer

  1. Hessenliga Mix

D

Feucht fröhlich ging es am letzten Sonntag in Baunatal zu. Bei teils Sinnflutartigen Regenfällen wurde das Radfahren zu einer echten Geschicklichkeitsprobe. Unsere Bilanz: 2 von 3 Teams kamen sturzfrei durch das Rennen. Unsere 5 Jungs der ersten Hessenliga um Presidente Thomas Schröder kamen am besten mit den Bedingungen klar und fuhren auf dem Radkurs souverän von Platz 6 nach dem Schwimmen auf 1 vor. Auch beim abschließenden Lauf blieben alle 5 zusammen und sicherten sich den Tagessieg in der 1. Hessenliga. 

Die Damen hatten mit den rutschigen Strassenverhältnissen weitaus mehr zu kämpfen und stürzten gleich zu Beginn der 1. Radrunde. Anna musste daraufhin das Rennen verletzungsbedingt beenden, sodass die anderen 3 als vierte Mannschaft ins Ziel kamen und sich einen dritten Rang in der Tabelle sicherten. 

Auch von Sturzpech geplagt war die 2. Bundesliga Mannschaft. Bastian Schalk verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Rad und prallte gegen einen Bordstein. Doch anstatt aufzugeben fuhr er alleine wieder an die Gruppe heran und gab weiter Vollgas für seine Mannschaft. Der für Christoph eingesprungene Tobias Kisling kam leider nicht sehr gut mit den widrigen Bedingungen klar und verlor auf dem Rad den Anschluss, sodass auch er vorzeitig das Rennen beendete. Die Jungs beendeten sowohl in der Tageswertung als auch in der Gesamttabelle die Saison auf dem 8. Platz. 

Ein großer Dank geht an alle Helfer, die zu einem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung beigetragen haben. Die Ergebnisse findet ihr auf unserer Website. 

Der Triathlon ist in der Stadt .Sonntag kommt es zum Showdown rund um das Parkstadion in Baunatal. Hochklasssige Deutsche Ligen treffen sich zum letzten Rennen der Saison 2016 um das Finale der Meisterschaften auszutragen. Topevent wir das Rennen der Männer der 2. Bundesliga werden. Das Baunataler Team mit David Lappöhn, Florian Drexler, Bastian Schalk, Dario Ernst geht top motiviert in das Heimrennen um den Zuschauern ein heißes Rennen zu bieten. Christoph Bentz musste leider erneut vorzeitig die Saison beenden. Er erlitt bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall letzten Sonntag schwere Verletzungen an Ellbogen und Rücken. Für ihn wird aller Vorraussicht nach Tobias Kisling ins Team rücken.  Auch das Rennen 3. Liga der Damen mit Baunataler Beteiligung verspricht viel Spannung. Die Baunatalerinnen mit Isabelle Donath, Claudia Bonnes, Kathi Pietsch und Kristina Biel, können sich einen Podestplatz sichern und mit etwas Glück den Aufstieg in die 1. Bundesliga klar machen . Der Eintritt ist frei. Der beste Platz zum mitfiebern und mitfeiern ist die Friedrich-Ebert- Allee auf Höhe des Parkstadions.
Startzeiten der Baunataler Teams :

12:45 Uhr 1. Hessenliga Männer (4. Liga)

14: 45 Uhr Regionaliga Mitte Damen (3. Liga)

15:25 Uhr 2. Bundesliga (2. Liga)

 

 

KSV Baunatal Triathlon

Heißer Asphalt in Arolsen

Bei hochsommerlichen Wetter , bei den sich die meisten Menschen im Schwimmbad tummeln , oder sich einen schattigen Platz im Eiscafe sichern, luden die Veranstalter des Twistesee Triathlons zur 34. igsten Auflage des Nordhessen Klassikers ein .

Angenehm war an diesem Wettkampftag nur die Schwimmdisziplin im Twistesee. Schon bei der nächsten Aufgabe dem Radfahren über die Hügel rund um den Twistesee zeigte das heiße Sommerwetter Wirkung bei den Athleten. Das gewohnte Pace konnte bei diesem Wetter nicht angeschlagen werden.

Die mit Schwierigkeiten gespickte Rad und Laufstrecke forderte eine gute Renneinteilung und gewisse Hitzeresistenz von den Athleten.

Kristina Biel und Florian Drexler vom KSV Baunatal konnten sich den Temperaturen gut anpassen und siegen beim Twistesee Triathlon über die Sprintdistanz unangefochten , Laura Ernst belegt einen Top 3. Platz und gewann ihre Altersklasse (AK) souverän . Auch die andere Athleten schlugen sich erfolgreich über die Distanzen 740 m schwimmen, 20,1 km Radl und 5, 1km laufen. Claudia Röder und Hans Peter Carstens belegte den 2. Platz in ihrer AK .

Beim Kurzdistanzrennen der offenen Klasse finishte Wolfgang Schmidt in gewohnter Manier und wurde Erster in seiner AK .

Im Rennen der 1. Hessenliga ging das Team ersatzgeschwächt an den Start. Es waren einige Ausfälle zu kompensieren, aber die Jungs wollte das Beste aus der Situation machen. Die schnellste Baunataler Zeit lieferte mit langjähriger Routine der Oldie des Teams Thomas Schröder (Platz 16). Heiko Weber (Platz 20) musste leicht erkältet die Strecke 1,5 km schwimmen , 42,1 km Radfahren und 10,1 km Laufen in Angriff nehmen und konnte seine Karten beim Radfahren und Laufen nicht gewohnt ausspielen. Tim Himpelmann (Platz 24) kam mit den Bedingungen leidlich zurecht, seine gewohnte Radpower konnte er nicht auf den heißen Asphalt bringen . Glänzte aber mit einer guten Laufpreformance. Dominik Auel (Platz 41) kämpfte und biss sich über die Laufstrecke , und kam mit der letzten Luft ins Ziel. Das Ergebnis sicherte bei seinem Hessenligadebüt Achim Hänlein (Platz 48) ab. Das Team hofft nun auf eine Verbesserung im Tabellenstand beim Heimrennen in Baunatal am kommenden Sonntag im Parkstadion .

Die Aufsteigerinnen des KSV Baunatal behaupteten sich nach den Erfolgen in Darmstadt du Zell an der Mosel erneut in der Regionalliga. Beim dritten Rennen in Worms über die Sprintdistanz konnten sie ihre Leistung nach zwei dritten Plätzen erneut steigern und erreichten mit nur einem Punkt Rückstand den zweiten Platz hinter dem ASC Darmstadt.
In der Besetzung Isabell Donath (Platz 2 in 1:07:15), die erneut das Schwimmen für sich entscheiden konnte, Kristina Biel (Platz 4 in 1:08:15), Katharina Pietsch (Platz 13 in 1:12:23) und Claudia Bonnes (Platz 21 in 1:15:12) zeigten unsere radstarken Athletinnen, dass sie nicht nur in der Regionalliga Fuß gefasst haben, sondern auch dass sie weit vorne mitspielen können.

Den Abschluss der Saison bildet das Rennen in Baunatal am 4.9.2016. Bei ihrem Heimspiel, das als Teamrennen ausgetragen wird, blicken die Damen optimistisch wieder in Richtung Podest. Das Finale wird ein spannendes Rennen, da für den Endstand der Saisonplatzierung nach oben noch Möglichkeiten offen sind.