Springe zum Inhalt

Volle Kraft voraus im Woogsee in Darmstadt. Nach dem ernüchternden Ergebnis in Kulmbach , haben sich die Jungs der 2. Bundesliga geschüttelt , und neu sortiert. In der gleichen Minimalbesetzung mit Dario Ernst, Daniel Borsanyi, Florian Drexler und Maurice Herwig ging es darum den Anschluss an die Tabellenmitte herzustellen. Voll reingehalten, gekämpft und gut platziert. Lohn der Mühe der 10 Platz , und ein deutlicher Aufwärtstrend der Einzelergebnisse. Die Mannschaft konnte die Nervosität des ersten Rennes ablegen , und ist nun voll im Ligageschäft angekommen. Besonders Dario zeigte ein bockstarkes Rennen, und finishte unter den Top- Ten. Jungs das war stark. Dario Ernst (9.Platz), Daniel Borsanyi (39), Florian Drexler (40),Maurice Herwig (49).

Die Veteranen der 1. Hessenliga pflügten mit gewohnter Konstanz durchs Feld. Auch mit teilweise deutlichen Trainingsrückstand ist das Team auf Ballhöhe und konnte sich gegenüber dem 1. Wettkampf in Fritzlar sogar noch um einen Platz nach vorne schieben. David Müller (5. Platz) , Martin Busch (19), Heiko Weber (32), Tobias Kisling (37)

dari, Daniel, Maurice und Florian
Dario, Daniel, Maurice und Florian

Pech im Kulmbach

Die Enttäuschung nach dem Wettkampf stand den Vieren der 2. Bundesliga Süd ins Gesicht geschrieben. Man hat zwar im Vorfeld des Ligaauftakts nicht mit einem Wunder gerechnet, aber mit diesem Ergebnis hatte auch keiner gerechnet. Letzter Platz im ersten Rennen ist schon eine bittere Pille. Dabei war der Auftakt recht vielversprechend , beim Schwimmsplit über 750 m konnten sich die Baunataler gut im Feld behaupten und sich an die Radgruppen andocken. Aber dann begann das Drama Teil 1: Maurice Herwig kollidierte beim verlassen der Wechselzone mit einem Hindernis und verstellte sich die Vorderradbremse, und mit schleifender Bremse lässt sich nun mal keine ordentliche Pace fahren. Der nächste den es erwischte war Daniel Borsanyi, er hatte an diesem Tag keine gute Radbeine und musste einige Gruppen ziehen lassen . Er fing sich beim Laufen wieder konnte aber keine entscheidende Ergebnisverbesserung erzielen. Der dritte den es erwischte war Florian Drexler, gut und sicher beim Schwimmen und auf dem Rad , bekam er Magenprobleme Mitte der Laufstrecke. Vom Pech verschont , blieb Dario Ernst er zeigte eine starke Leistung über alle 3 Disziplinen. Also Kopf hoch für die nächsten Rennen. Ihr habt mehr drauf.

 

KSV Baunatal Triathlon
KSV Baunatal Triathlon
Regionalligateam Damen
Regionalligateam Damen
Team 2. BL
Team 2. Bundesliga
Team Brille 1
Team Brille 1

Rene Schneider (Leiter Kommunikation und Geschäftsführungsbüro) schickt die Baunataler Triathleten ins Rennen. Einen Tag vor dem Saisonstart in der Barockstadt Fulda trafen sich Athleten und Sponsoren zum Trainingstreffen in Baunatal.  Die Baunataler werden auch in diesem Jahr mit dem EAM Logo auf der Brust  die  Saison in Angriff nehmen . Eduar Lasar von  Brille 1 und der Aquapark Baunatal sind auch wieder mit von der Partie und unterstützen die Teams .   Beim morgendlichen Schwimmtraining wurden die Sportler aufmerksam von Kameras beobachtet. Filmaufnahmen auf , über und unter Wasser für einen Werbefilm des Aquaparks waren im Gange.

Diese Team´s gehen für den KSV in bei Ligarennen an den Start:

  1. Bundesliga Männer

Regionalliga Damen

1.Hessenliga Männer

  1. Hessenliga Mix

D

So langsam formt sich ein Team, mit dem die 2. Liga im nächsten Jahr in Angriff genommen werden soll. 

Wir freuen uns Maurice Herwig vom Eschweger TSV und Daniel Borsanyi vom Budaörsi Triathlon Klub (Ungarn) bei uns begrüßen zu dürfen. Sie werden in der kommenden Saison für unser 2. Liga Team starten. 

Die sportlichen Lebensläufe findet ihr unter Porträts Team Brille 1 KSV Baunatal

Das Team Brille 1 KSV Baunatal war in diesem Jahr auf dem Papier so stark wie noch nie, hatte aber an einigen Stationen stark zu kämpfen. "Wir wollen im kommenden Jahr wieder ein Team an den Start bringen, dass miteinander harmoniert und nicht gegen den Abstieg kämpfen muss." so sportlicher Leiter Heiko Weber. Wir haben uns ebenfalls dazu entschieden Simon Sareika als neuen Kapitän zu nominieren, der die Nachfolge vom zurück getretenen David lappöhn antritt. 

Eine weitere Veränderung stellt der Weggang von Christoph Bentz dar. Er wird im nächsten Jahr für den DSW Darmstadt an den Start gehen. "Ich bin froh, dass der Großteil der Mannschaft meine Entscheidung nachvollziehen kann und mir für den Gang in die 1. Bundesliga die Daumen drückt. Ich weiß, dass ich dem KSV Baunatal sehr viel zu verdanken habe und hoffe, dass im nächsten Jahr auch ohne mich eine schlagkräftige Truppe an den Start kommt!...wichtig ist auch, dass einer meine selbsternannte Rolle als Team Spaßvogel übernimmt" so Christoph. 

Aber eins steht fest: Wir sind hochmotiviert für die neue Saison und geben das altbekannte Motto schon jetzt aus: Tempoooooo