Springe zum Inhalt

Triathleten am Silbersee

Am vergangenen Sonntag ging es für die Triathleten des KSV Baunatal zum Silbersee in Frielendorf. Hier wartete ein familiäres Rennen am Fuße des Knüllwalds auf die hochmotovierten Athleten. Das Wetter der letzten Tage hatte den Ferien- und Urlaubssee so weit aufgeheizt, dass der Veranstalter das oftmals gefürchtete Neoprenverbot aussprach. Doch auch das tat der Vorfreude unserer 7 Sportler keinen Abbruch.

Gestartet wurde im Massenstart, sodass sich Johanna, Simon, Florian, Achim, Jörg, Hans Peter und Lothar zeitgleich in die Fluten stürzten. Florian Drexler kam als erster Baunataler aus dem Wasser direkt gefolgt von Simon und Johanna (als erste Frau). Achim und Hans Peter hatten außer dem Neoprenverbot auch mit anderen Athleten im Gewühl des Starts zu kämpfen aber brachten das nicht

besonders beliebte Schwimmen dennoch bravourös hinter sich. Vom See aus wurden direkt die Beine getestet, da der Weg zur Wechselzone sowie die ersten Meter auf dem Rad typisch nordhessisch bergan gingen. Auf dem Rad angelangt konnte Florian rasch die Führung im Gesamtfeld übernehmen und auch Jörg machte ordentlich Boden gut. Achim, Lothar und Hans Peter konnten auf dem Rad ebenfalls zeigen, was in ihnen steckt und mit ihrer Erfahrenheit am Berg punkten. Johanna hatte hingegen an den Anstiegen der durchaus anspruchsvollen Radstrecke etwas mehr zu kämpfen und musste nach 15km auf dem Rad die Führung abgeben.

Florian hatte auf dem Rad einen ordentlich Vorsprung herausgefahren und überzeugte auch beim Laufen, sodass er seinen Titel vom letzten Jahr mit einem Vorsprung von mehr als 20 Sekunden verteidigen konnte. Auf der Laufstrecke schlug dann vor allem Simons Stunde und er konnte nach solidem Radfahren noch einige Plätze auf die Spitze gut machen - am Ende kam für ihn ein 6. Platz in der Gesamtwertung heraus. Mit zunehmender Hitze wurde die Laufstrecke auch für alle anderen Athleten nochmal zur Zerreißprobe. Der erfahrene Routinier Lothar wurde am Ende des Tages für seinen Altersklassensieg beim Silberseetriathlon geehrt. Achim wurde 2. in seiner Altersklasse und Jörg und Hans Peter sicherten sich jeweils den 3. Rang. Bei den Frauen wurde es zum Ende hin noch einmal richtig spannend. Mit einem Rückstand von ca. 2,5 Minuten auf die Führende ging Johanna als 2. auf die Verfolgungsjagd. Ihren Rückstand konnte sie auf den 5km auf ganze 40 Sekunden abschmelzen. Bis ganz nach vorne reichte es dann leider nicht mehr für sie - der 2. Platz aber klar gesichert.