Springe zum Inhalt

Barockstadt Triathlon Fulda

Saisonauftakt der Baunataler Triathleten in Fulda

Am Sonntag (07.05.) starteten gleich 10 Baunataler Triathleten auf Sprint- und olympischen Distanzen in die Saison 2017. Der beliebte Triathlon mit Schwimmstrecke im Freibad Rosenau, einem flachen Radrundkurs durch die Fuldaer Ortsteile und einer technisch anspruchsvollen Laufstrecke in der Altstadt zog wie immer viele Athleten aus ganz Hessen an. Sogar das Wetter hielt, sodass niemand außerhalb des Schwimmbeckens mehr nass werden musste. Der Wettkampf in Fulda hilft den Athleten vor allem zu sehen, wo sie nach der langen Winterpause stehen und ob sich das harte Training und das ein oder andere Trainingslager gelohnt hat.

Auf der Sprintdistanz ging Florian Drexler mit der 7. Schnellsten Schwimmzeit auf die Radstrecke wo er eine gewohnt starke Leistung abliefern konnte. Insgesamt konnte er sich nach 1:04:02 den 4. Platz in der Gesamtwertung sichern und wurde 3. in seiner Altersklasse. Dario Ernst war unser Pechvogel des Tages. Nachdem er aufgrund einer Nachmeldung in eine der schwächeren Schwimmgruppen eingeteilt wurde und sich im Zick Zack durch die anderen Schwimmer kämpfte waren in der 2. Wechselzone die Laufschuhe nicht auffindbar. Schließlich bekam er die Schuhe seines Vaters gereicht und konnte so den Wettkampf beenden. Trotz der Komplikationen konnte Dario mit einem starken Gesamtplatz 7 überzeugen.

Simon Jakob stellte sich am Sonntag seinen eigenen Wettkampf zusammen. Gemeldet auf der Sprintdistanz absolvierte er die 500m im Becken in einer guten Zeit und stieg auf’s Rad. Da er verletzungsbedingt im Moment nicht laufen darf, gab er 110% auf dem Rad und fuhr die Streckenlänge der olympischen Distanz in 58 Minuten, was in einem stark besetzten Feld die 5. schnellste Radzeit bedeutet „hätte“.

Tom Daemen feierte sein Debut und absolvierte seinen ersten Triathlon. Vor allem auf der schwierigen Laufstrecke konnte er punkten und den ein oder anderen Platz gut machen.

Anna Lutze war im Wasser voll in ihrem Element und ging als erste Frau der Sprintdistanz auf die Radstrecke. Auch hier konnte sie einen Platz unter den vorderen Rängen verteidigen. Am Ende kam sie als gesamt 11. ins Ziel, in ihrer Altersklasse belegte sie einen starken 3. Platz.

Neuzugang Meike Biel startete ebenfalls auf der Sprintdistanz und konnte auf dem Rad ihre Stärken ausspielen und zeigte eine gute Laufleistung. Mit Gesamtplatz 15 und Platz 3 in der Altersklasse kann sie super zufrieden sein.

Auf der olympischen Distanz ging Tim Himpelmann für den KSV an den Start. Nachdem die lästigen 1000m im Becken absolviert waren, konnte Tim auf dem Rad alles geben und lieferte eine gewohnt starke Leistung ab. Auf der Laufstrecke gab er nochmal alles und wurde insgesamt im stark besetzten Teilnehmerfeld 10 (4. Platz in der AK).

Bei den Damen zeigte Kristina Biel eine konstant starke Leistung und konnte vor allem auf dem Rad Boden gut machen. Als 2. ging sie auf den knapp 10 km Rundkurs in der Fuldaer Altstadt musste sie lediglich eine Gießener Athletin ziehen lassen und kam auf einem sehr guten 3. Platz ins Ziel.

Johanna Lechner konnte nach einer starken Schwimmleistung vor allem auf dem Rad zeigen, dass sie im Winter fleißig trainiert hat. Auf der Laufstrecke konnte sie ihre gute Leistung weiter bestätigen und kam als Gesamt 5. ins Ziel.

Dario Ernst
Dario Ernst
Johanna Lechner
Johanna Lechner
Tim Himpelmann
Tim Himpelmann
Kristina Biel
Kristina Biel